Grenzsteine um Greiz


Landkreis Greiz, Südosten: Staatenaufteilung im Jahr 1910

Bis zum Ende der Monarchie in Deutschland bestand der heutige Freistaat Thüringen aus mehreren Kleinstaaten mit gegenseitigen En- und Exklaven sowie Exklaven anderer Staaten wie Bayern oder Preußen. Vielerorts blieben bis heute Grenzsteine aus dieser Zeit erhalten. Diese Seite zeigt Grenzsteine im Gebiet entlang der Weißen Elster zwischen Greiz und Wünschendorf sowie etwa 10 bis 15 km westlich und östlich davon.

Die nebenstehende Karte zeigt den südöstlichen Teil des Landkreises Greiz mit der Gebietseinteilung von 1910. Die beschriebenen Standorte der Grenzsteine sind blau eingetragen. Die blauen Kreise sind Verweise und führen zum Seitenbereich des Standortes. Man kann die Standorte auch bei Google Earth ansehen.

Für Hinweise auf weitere Steine bin ich stets dankbar.

Auf Grenzsteinen verwendete Abkürzungen

FRÆL, RÆL Fürstentum Reuß älterer Linie
GSWE, SWE Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
(ab 1903 Großherzogtum Sachsen)
KS Königreich Sachsen
HSM Herzogtum Sachsen-Meiningen

Darüber hinaus habe ich im Laufe der Zeit zahlreiche Aufnahmen von Grenzsteinen und Grenzübergänge europäischer Länder erstellt.

Standort 1: Wüsttal bei Kleinreinsdorf

Grenze: Fürstentum Reuß älterer Linie / Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
Beschriftung: FRÆL / GSWE
Google Earth: standort01.kmz
Stein 1 Stein 1
Datum: 15.02.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 15.02.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 15.02.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 15.02.2014

Standort 2: Weg von Teichwolframsdorf zur ehemaligen Schlötenmühle

Grenze: Fürstentum Reuß älterer Linie / Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
Beschriftung: FRÆL / GSWE
Google Earth: standort02.kmz
Bemerkung: unweit des Standorts, am Wanderparkplatz, befand sich ein Dreiländereck (Reuß älterer Linie, Sachsen-Weimar-Eisenach, Sachsen)
Stein 1 Stein 1
Datum: 15.02.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 15.02.2014
Stein steht falschherum
Stein 2 Stein 2
Datum: 15.02.2014
Stein steht falschherum
Stein 3 Stein 3
Datum: 15.02.2014
Stein 3 Stein 3
Datum: 15.02.2014
Stein 4 Stein 4
Datum: 15.02.2014
Stein 4 Stein 4
Datum: 15.02.2014

Standort 3: Wanderweg vom Friesenbachtal zur Göltzschtalbrücke

Grenze: Fürstentum Reuß älterer Linie / Königreich Sachsen
Beschriftung: FRÆL / KS
Google Earth: standort03.kmz
Stein 1 Stein 1
Datum: 16.02.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 16.02.2014

Standort 4: Wanderweg von Lehnamühle nach Tschirma

Grenze: Fürstentum Reuß älterer Linie / Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
Beschriftung: FRÆL / GSWE
Google Earth: standort04.kmz
Stein 1 Stein 1
Datum: 22.02.2014
Abweichende Beschriftung RÆL / SWE
Stein 1 Stein 1
Datum: 22.02.2014
Abweichende Beschriftung RÆL / SWE
Stein 2 Stein 2
Datum: 22.02.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 22.02.2014
Stein 3 Stein 3
Datum: 22.02.2014
Stein 3 Stein 3
Datum: 22.02.2014
Stein 4 Stein 4
Datum: 22.02.2014
Stein 4 Stein 4
Datum: 22.02.2014
Stein 5 Stein 5
Datum: 22.02.2014
Stein 5 Stein 5
Datum: 22.02.2014
Stein 6 Stein 6
Datum: 22.02.2014
Stein 6 Stein 6
Datum: 22.02.2014
Stein 7 Stein 7
Datum: 22.02.2014
Stein 7 Stein 7
Datum: 22.02.2014

Standort 5: Wanderweg von Neumühle zur Schönen Aussicht

Grenze: Fürstentum Reuß älterer Linie / Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
Beschriftung: FRÆL / GSWE
Google Earth: standort05.kmz
Bemerkung: Die Gemeinde Neumühle entstand erst am 01.01.1960. Bis dahin gehörte das Gebiet zu Nitschareuth (u. a. Bahnhof, Bretmühle, Neuhammer), Kleinreinsdorf (Grellenschänke, Grüne Eiche), Tschirma (Lehnamühle) und Waltersdorf (oberer Teil). Der letzte Ort war Teil von Sachsen-Weimar-Eisenach, die anderen von Reuß älterer Linie. Die ehemalige Grenze verläuft heute mitten durch den Ort.
Stein 1 Stein 1
Datum: 22.02.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 22.02.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 22.02.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 22.02.2014
Stein 3 Stein 3
Datum: 22.02.2014
Stein 3 Stein 3
Datum: 22.02.2014

Standort 6: Straße von Kahmer nach Cunsdorf

Grenze: Fürstentum Reuß älterer Linie / Königreich Sachsen
Beschriftung: FRÆL / KS
Google Earth: standort06.kmz
Stein 1 Stein 1
Datum: 08.03.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 08.03.2014

Standort 7: Grenze zwischen Elsterberg und Sachswitz

Grenze: Fürstentum Reuß älterer Linie / Königreich Sachsen
Beschriftung: FRÆL / KS
Google Earth: standort07.kmz
Bemerkung: An diesem Grenzabschnitt stehen weitere Steine. Leider sind die meisten stark verwittert oder fast vollständig versunken.
Stein 1 Stein 1
Datum: 08.03.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 08.03.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 08.03.2014
Beschriftung kaum noch lesbar
Stein 2 Stein 2
Datum: 08.03.2014
Beschriftung kaum noch lesbar
Stein 3 Stein 3
Datum: 08.03.2014
Beschriftung kaum noch lesbar, fast versunken

Standort 8: Ökonomenweg in Sachswitz (kein Originalstandort)

Beschriftung: FRÆL / KS
Google Earth: standort08.kmz
Bemerkung: Beide Steine stehen nicht am Originalstandort und dienen heute als Abweiser.
Stein 1 Stein 1
Datum: 08.03.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 08.03.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 08.03.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 08.03.2014

Standort 9: Ortseingang Großdraxdorf aus Richtung Wernsdorf

Grenze: Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach / Herzogtum Sachsen-Meiningen
Beschriftung: SWE / HSM
Google Earth: standort09.kmz
Bemerkung: Dieser Stein steht wahrscheinlich nicht am Originalstandort. Ich habe bisher keine Hinweise darauf gefunden, dass durch Großdraxdorf eine Grenze verlief.
Stein 1 Stein 1
Datum: 09.03.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 09.03.2014

Standort 10: Fuchsbachtal zwischen Fuchsmühle und Mündung

Grenze: Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach / Herzogtum Sachsen-Meiningen
Beschriftung: SWE / HSM
Google Earth: standort10.kmz
Bemerkung: Diese Steine grenzten die meiningische Exklave Mosen nach Süden ab. Durch Gebietstausch fiel diese 1913 an das Großherzogtum Sachsen(-Weimar-Eisenach); seitdem verlief hier keine Grenze mehr.
Stein 1 Stein 1
Datum: 09.03.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 09.03.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 09.03.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 09.03.2014
Stein 3 Stein 3
Datum: 09.03.2014
Stein 3 Stein 3
Datum: 09.03.2014
Stein 4 Stein 4
Datum: 09.03.2014
Stein 4 Stein 4
Datum: 09.03.2014
Stein 5 Stein 5
Datum: 09.03.2014
Stein 5 Stein 5
Datum: 09.03.2014
Stein 6 Stein 6
Datum: 09.03.2014
Stein 6 Stein 6
Datum: 09.03.2014
Stein 7 Stein 7
Datum: 09.03.2014
Stein 7 Stein 7
Datum: 09.03.2014
Stein 8 Stein 8
Datum: 09.03.2014
Stein 8 Stein 8
Datum: 09.03.2014
Stein 9 Stein 9
Datum: 09.03.2014
Stein 9 Stein 9
Datum: 09.03.2014
Stein 10 Stein 10
Datum: 09.03.2014
Stein 10 Stein 10
Datum: 09.03.2014

Standort 11: Am großen Teich in Pöllwitz

Grenze: Fürstentum Reuß älterer Linie / Fürstentum Reuß jüngerer Linie
Beschriftung: Pöllwitz R. ä. L. / Pöllwitz R. j. L.
Google Earth: standort11.kmz
Stein 1 Stein 1
Datum: 30.03.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 30.03.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 30.03.2014
Informationstafel

Standort 12: B 92 zwischen Sachswitz und Elsterberg

Grenze: Fürstentum Reuß älterer Linie / Königreich Sachsen
Beschriftung: FRÆL / KS
Google Earth: standort12.kmz
Bemerkung: Der erste Stein steht wenige Meter oberhalb der B 92, der zweite etwa 200 m bergan am Waldrand. Dort befinden sich weitere Steine; diese sind allerdings noch stärker verwittert und nicht zeigenswert.
Stein 1 Stein 1
Datum: 28.02.2014
Stein 1 Stein 1
Datum: 28.02.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 30.03.2014
Stein 2 Stein 2
Datum: 30.03.2014

Standort 13: Triebestal bei Brückla

Grenze: Fürstentum Reuß älterer Linie / Fürstentum Reuß jüngerer Linie / Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
Beschriftung: FRÆL / FRJL / GWD
Google Earth: standort13.kmz
Bemerkung: Hier befand sich ein Dreiländereck. Die Beschriftung GWD steht wahrscheinlich für Großherzogtum Weimar, Dörtendorf.
Stein 1 Stein 1
Datum: 11.04.2015
Dreiländereck, FRJL
Stein 1 Stein 1
Datum: 11.04.2015
Dreiländereck, FRÆL
Stein 1 Stein 1
Datum: 11.04.2015
Dreiländereck, GWD
Stein 1 Stein 1
Datum: 11.04.2015
markierte das Dreiländereck
Stein 1 Stein 1
Datum: 11.04.2015
markierte das Dreiländereck
Stein 2 Stein 2
Datum: 11.04.2015
FRÆL / FRJL
Stein 2 Stein 2
Datum: 11.04.2015
FRÆL / FRJL
Steffen Maak
Pohlitzer Str. 10
07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf
wm1@maak.info
www.maak.info